Bist Du das? Genesis

Auszug aus dem Manuskript ‚Bist Du das?‘

"Bist du das?", basiert auf einer Idee aus meiner frühen Findungs-phase in Belgrad*. Ich hatte mit Freunden experimentelle Workshops in meinem und anderen Ateliers veranstaltet, bei denen wir unter anderen mit verbundenen Augen unsere Körper und Sinne erforscht haben. Dabei ging es darum ohne visuelle Wahrnehmung und die damit verbundenen Geschmacksmuster, Vorlieben und Vorurteile, die übrigen Sinne zu erfahren und zu hinterfragen. Dabei entstanden oft Diskussionen über gesellschaftliche Klischees. Das Individuum in der Masse und die Masse im Individuum. Bist Du das? und ‚Was davon bist Du?‘ Zu welchem Anteil definierst Du dich aus Selbsterfahrung und zu welchem Anteil aus sozio-kultureller Prägung. Das Experiment erreichte eine neue Ebene als die Anhänger der Theorien von Sigmund Freud mit den Theorien von Wilhelm Reich konfrontiert wurden.

Für mich war Siegmund Freud ein ‚Geht gar nicht‘ wie Isaac Newton, Charles Darwin oder Karl Marx, alles in mir verweigerte sich ihren Theorien und der perfiden Stigmatisierung des Menschen als einem von Trieb und Gier verdorbenen mechanischen Wesen - einem unbedeutenden Zufall der Evolution. Skuriler Weise galten ihre Theorien nicht für sie sondern für den rest der Menschheit

Mit Wilhelm Reich konnte ich zu der Zeit auch nicht viel anfangen, dieses änderte sich jedoch bald und zu ihm gesellten sich in meiner Gedankenwelt C.G Jung, Erich Fromm und Alan Watts**. Das Leben wurde erträglicher mit Denkern die den Menschen - Frau und Mann - als komplexe kreative Wesen betrachteten und beschrieben, mit all ihren Licht und Schatten Seiten ihrer Mentalität, Sexualität und Spiritualität.*** Aus der Sicht von Freud, Newton, Darwin und Marx, wenn es sich um die Betrachtung des ihrer Menschenmodelle handelt, also - Mann und Weibchen - so dünkt mich, handelt es sich um Betrachtungen ihrer selbst und ihres sozialen Umfelds und es mag sein das sie nur Ihre Zeit beschrieben haben. Ich mache nichts anderes als sie. Ich erfahre und beschreibe meine Zeit, in der gibt es neben den Dämonen der Vergangenheit eine welt weit vernetzte Gegenwart. Im Gegensatz zu der finsteren Zeit den oben genannten Menschenkenner, leben in meiner Zeit viele grossartige, kreative Menschen, die leider immer noch von Freudschen Neurotikern, Newtonschen Robotiks, Darwinschen Affen, und Marxschen Ausbeutern gepeinigt werden.

Im Grunde ist jede Abwertung der Frau auch eine Abwertung des Mannes der ja von einer Frau geboren wurde. Obwohl, manche Männer benehmen sich als wären sie Ausgeburten der Hölle und der Teufel selbst hätte sie in diese Welt geschissen. Dabei denke ich vor allem an diverse fanatische Vertreter und Anhänger verschiedener Religionen sowie ihre weltlichen Vasallen, die ihre persönliche Minderwertigkeit und Impotenz hinter Ideologien verschleiern.

‚Is that you‘ ist ein Experiment frei von allen Theorien, wo sich Menschen in einer anonymen Umgebung intim, geistig oder spirituell entdecken und austauschen können.

Seit Belgrad, habe ich das Experiment ‚Is that you?’ im privaten Rahmen in Venedig, Amsterdam, New York, Luxemburg veranstaltet um es dann in Berlin zum ersten mal öffentlich als Interaktive Multi-Media Installation Performance aufzuführen. Es fand zum ersten mal 2012 im Rahmen des ‚Homebase Festival und zum zweiten mal auf der ‚Friction Art Berlin‘ statt.

Die Interaktive Multimediale Installation ‚Is that you‘ von 2012 besteht aus Fotos aus vergangenen und rezenten Sitzungen. Ich habe die Teilnehmer gefragt dass sie Körperteile und Stellen an ihnen mit Kreisen markieren und dazuschreiben was sie empfinden und wie sie diese Stellen stimulieren. Im zweiten Raum ist ein Video zu sehen in dem ein nackter Torso abwechselnd von männlichen und weiblichen Händen angefasst wird. Hinter dem Betrachter ein dritter Raum mit zwei Öffnungen, in dem Raum ist eine anonyme Person die den Betrachter während Sie/Er das Video betrachtet in gleicher Wiese anfassen kann. Der Ablauf ist anonym und einvernehmlich. Die Teilnehmer haben die Möglichkeiten ihre Erfahrungen aufzunehmen, zu diskutieren, oder zu genießen und zu schweigen.

* 1980-1985                    
**1000 Affen tippen auf 1000 Schreibmaschinen :)

"Newtons Gesamtbild der Welt basiert auf Billard. Die Atome sind Billardkugeln, und sie schlagen sich gegenseitig um. Und so wird Ihr Verhalten, jedes Individuum um sich herum, als eine sehr, sehr komplexe Anordnung von Billardkugeln definiert, die von allem anderen herumgeschlagen werden. Und so steht hinter dem vollautomatischen Modell des Universums die Vorstellung, dass die Realität selbst, um den Lieblingsbegriff der Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts zu verwenden, blinde Energie ist.
In sagen wir die Metaphysik von Ernst Hegel und T.H. Huxley, die Welt ist im Grunde nichts anderes als Energie - blinde, unintelligente Kraft. Und parallel dazu, in der Philosophie Freuds, ist die grundlegende psychologische Energie die Libido, die blinde Lust. Und es ist nur ein Glücksfall, nur durch reine Chancen entstehen aus dem Überschwang dieser Energie Menschen. Mit Werten, mit Vernunft, mit Sprachen, mit Kulturen und mit Liebe. Nur ein Zufall.


So wie ... weißt du, 1000 Affen, die für eine Million Jahre auf 1000 Schreibmaschinen tippen, werden schließlich die Encyclopedia Britannica schreiben. Und natürlich werden sie in dem Moment, in dem sie aufhören, die Encyclopedia Britannica zu tippen, in Unsinn zurückfallen. Und so."

Aus 'Out of your mind' Die Natur des Bewusstseins von Alan Watts